7. Hochzeitstag - Murten

Das verflixte 7. Hochzeitsjahr ist vorbei. Zu Beginn hätte man es wirklich für schlimm halten können, doch es nahm ein gutes Ende und schenkt uns nun per Ende 2013 einen dicken Bauch :-). Die Organisation dieses Wochenendes verlief ausnahmsweise ein bisschen anders. Wer erinnert sich noch an letzes Jahr? Die grässliche Unterkunft in Bern? Das Reklamieren dort hat sich gelohnt - wir lösten nämlich dieses Jahr den Gutschein für die Wiedergutmachung aus Bern ein und liessen uns im Hotel Murten verwöhnen. Kein Vergleich zum letzten Jahr! Ein super Hotel, gemütliches und ruhiges Zimmer, sagenhaftes Essen, coole "Schlumi"-Bar (auch mit alkoholfreien Drinks) und ein tolles Ambiente in Murten.

Wir haben es von A-Z genossen, auch wenn halt mal niemand von uns überrascht wurde. Murten ist ein ganz tolles Städtchen. Das herrliche Wetter lockte uns natürlich zum See, worauf wir zuerst eine Rundfahrt machten und den Tag danach in der Strandbadi ausklingen liessen. Die Hotelküche verwöhnte uns am ersten Abend derart, dass wir am zweiten Abend gleich nochmals dort spiesen. Simon fand zudem Gefallen am heimischen Weisswein - eine Kiste davon musste gleich mit in die Ostschweiz.

Es tut zwischendurch einfach gut, mal abzutauchen. Auch wenn nur für zwei kurze Nächte... Die Heimfahrt am Sonntag ging so reibungslos, dass wir in Rekordzeit zu Hause ankamen und das Wochenende noch gemütlich ausklingen lassen konnten. Herrlich - kein Stress, keine Hetzerei, einfach friedlich.