Saisoneröffnung 2010

Endlich haben es Zeit und Wetter erlaubt, unsere zwei Maschinen warm zu fahren. Am Dienstag, 25.Mai begaben wir uns auf die erste kleine Testfahrt. Bevor schon grosse Touren in Frage kommen, musste zuerst einmal abgetastet werden, wie weit Frauchens Rücken das überhaupt aushält. Deshalb kurvten wir nur kurz ein bisschen durch die Region und besuchten zum esten Mal unseren gemeinsamen Heimatort Wilen bei Neunforn TG. Ein hübsches Bauerndörfchen, in dem die Zeit stillgestanden zu sein scheint. Der kleine Weiher lag bereits im Schatten, deshalb verzichteten wir auf ein Picknick. Der Rücken machte sich zwar schon bald etwas bemerkbar, aber irgendwann erreicht man einen Punkt, an dem man einfach leben und sich nicht mehr ständig einschränken lassen will. Ein Töff-Indianer kennt keinen Schmerz Wink. Schon bald parkierten wir daheim wieder  - Mensch und Gefährt wohlauf. Bevor wir bei nächster Gelegenheit ein paar km mehr zurücklegen, geht der rote Suzuki-Flitzer noch zu seinem Hausarzt, welcher ihm frisches Öl und einen Rundum-Check verpasst. Und dann kanns hoffentlich endlich so richtig losgehn...Wir freuen uns schon drauf. Was jetzt noch fehlt, ist eine schlaue Funkverbindung. Das Rauschen der bisherigen kann nämlich ganz schön nerven!